Herzlich Willkommen auf meinem Blog – wie schön, dass du hergefunden hast!

Ich bin Julika – werde aber von allen nur Juli genannt, weil dieser Name wohl einfach zu schwer für die Welt ist. 😀 Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Ortenberg – einem kleinen Dörfchen neben Offenburg. Ich bin 2014 für mein Studium nach Offenburg gezogen und weil es mir hier so gut gefallen hat, bin ich einfach geblieben.

Schon als Kind habe ich viel gebastelt, sodass schon immer klar war, dass ich irgendwann etwas Kreatives machen werde. Als junger Teenie habe ich die kleinen Schränkchen auf dem Sperrmüll unseres Nachbarn entdeckt und hatte sofort eine Vision. So machte ich mich also an mein erstes Möbel-Upcycling zu Zeiten, in denen noch keiner wusste, was Upcycling überhaupt war.

Das hat sich bis heute nicht geändert. Ich stöbere in den Kleinanzeigen oder tingele über Flohmärkte, um ungeliebte Möbel zu finden, die ich dann zu einem wahren Schmuckstück verwandeln kann.

Aber auch sonst denke ich mir oft: Das kann ich doch auch selbermachen! Aus einer fixen Idee wird dann ein individuelles Stück, auf das man richtig stolz sein kann.

Ich versuche dabei oft das zu benutzen, was ich noch zu Hause habe. So wird aus Altglas eine Puppe oder aus einem benutzten Teebeutel eine schöne Karte. Ich liebe es, wenn aus Müll etwas ganz Besonderes wird, das sonst keiner hat. Und außerdem schont das nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt!

Um meine Ideen mit anderen zu teilen, habe ich Anfang 2018 angefangen meine Werke auf Instagram zu präsentieren. Erst habe ich nur Fotos meiner Basteleien gezeigt und im Oktober 2020 dann angefangen mich beim Basteln zu filmen. Nach meinem Masterstudium im Fach Medien und Kommunikation war es dann endlich soweit: Ich habe meinen Blog eröffnet. Hier findet ihr alles, was ihr wissen müsst, um meine DIYs nachzumachen.