DIY besticktes Schneeflocken Kissen

DIY besticktes Schneeflocken Kissen

Schneeflocken können so viele schöne Formen annehmen – umso trauriger, dass bei uns schon seit Jahren kein richtiger Schnee mehr lag. Ich habe mir die tollen Schneeflocken einfach ins Haus geholt und ein besticktes Kissen gezaubert. Ich bin sowohl im Nähen als auch im Sticken noch Anfängerin – also traut euch ruhig an dieses Projekt! Ich zeige dir was du für dieses DIY Schneeflocken Kissen brauchst, wie es geht und wo du alternative Optionen hast.

Du brauchst:

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate-Links.
**Du kannst auch einfach ein fertiges dunkelblaues Kissen nehmen, dann kannst du allerdings keine Pompomborte einnähen. Wenn du direkt dunkelblauen Stoff nimmst, sparst du dir zumindest die Textilfarbe.

Und so geht’s:

Schritt 1:

Ich habe für das Kissen zwei weiße Stoffservietten benutzt, die irgendwie doch nie für ihren eigentlichen Zweck zum Einsatz kommen. Daher habe ich sie mit Textilfarbe in einem ganz dunklen Blau gefärbt. Das geht ganz einfach in der Waschmaschine und wurde bei mir richtig schön gleichmäßig! Beachte dabei die Packungsanleitung. Wenn dein Stoff oder deine Servietten ohnehin schon Blau sind, kannst du dir diesen Schritt natürlich sparen.

Schritt 2:

Ich habe mir für die Schneeflocken einfach mit einem Kreideroller, einem runden Gegenstand als Schablone für den Kreis und einem Geodreieck grob die Form vorgezeichnet. Die kleineren Schneeflocken habe ich ganz frei Hand gestickt. Das kommt aber auch darauf an wie geübt du bist und wie ordentlich du es haben willst. Die Kreide lässt sich später ganz einfach auswaschen – dafür reicht in der Regel schon ein feuchtes Tuch.

Schritt 3:

Dann kannst du auch schon drauf los sticken. Die Schneeflocken sind ein tolles Anfänger-Motiv, weil du dafür nur den Standard-Rückstich brauchst. Wenn du auf dem Foto nicht genau erkennen kannst, wie der Rückstich funktioniert, gibt es im Internet ganz viele tolle Video-Anleitungen dafür!

Schritt 4:

Ich gehe immer auf Nummer sicher und klebe auf den Anfangs- und Endknoten auf der Rückseite immer noch einen Klecks Textilkleber. So hat man länger etwas von der schönen Stickerei. Wie du siehst, sieht meine Rückseite total wild aus – mir ist das aber immer egal, da man es ja ohnehin nicht sieht.

Schritt 5:

Wenn alle Schneeflocken aufgestickt und die Knoten versiegelt sind, kommen die Pompoms ins Spiel. Der Einfachheit halber nähe ich die Pompom-Borte immer schon mal mit einem langen Stich am Rand der Vorderseite fest. Die einzelnen Pompoms müssen dabei zur Mitte des Kissens zeigen – siehe Foto. Ganz wichtig! Ich habe das früher mal falschherum gemacht und musste alles wieder auftrennen. 😀

Schritt 6:

Wenn die Pompom-Borte vernäht ist, kannst du den Reißverschluss annähen. Falls du nicht weißt wie genau das geht, kannst du auch dafür eins der vielen Video-Tutorials im Internet angucken. Das lernt man am einfachsten, indem man es in einem Video sieht. Ist aber gar nicht so schwer!

Sind Vorder- und Rückseite am Reißverschlus angenäht, kannst du das Kissen komplett zusammennähen. Dafür drehst du es auf links und öffnest den Reißverschluss zumindest zur Hälfte, damit du es später wieder umstülpen kannst. Dann steckst du beide Hälften mit Sticknadeln aufeinander und nähst einfach rund herum. Am Ende musst du das Kissen nur noch wenden und fertig!

Fertig ist dein wunderschönes DIY Schneeflocken Kissen. Ein super Anfänger-Projekt, um sowohl das Sticken als auch das Nähen etwas zu üben, oder?

Weitere weihnachtliche DIYs findest du hier.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Deine

Unterschrift-Juli

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.