DIY Holz Traumfänger

DIY Holz Traumfänger mit Holzperlen

Vor drei Jahren habe ich mir einen Untersetzer aus Holz gekauft und ihn schlussendlich nie benutzt. Als ich überlegt habe, was ich für unsere #kleinholzdiy Challenge auf Instagram basteln könnte, sind mir zuerst meine Vintage-Holzperlen vom Flohmarkt in die Hände gefallen. Beim Grübeln kam ich dann auf die Idee, die Holzperlen mit dem Untersetzer zu kombinieren und einen Traumfänger daraus zu basteln. Früher habe ich etliche klassische Traumfänger mit Geflecht gebastelt und im Vergleich dazu ist dieser DIY Holz Traumfänger eine total einfache und schnelle Alternative!

Da es diesen Untersetzer so wohl nicht mehr im Laden zu kaufen gibt, habe ich dir in der Materialliste eine Alternative verlinkt, die ich sogar noch etwas hübscher finde!

Du brauchst:*

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Und so geht’s:

Schritt 1:

Zuerst befestigst du ein Stück Paketschnur an dem Holz-Mandala. Du kannst aber auch das weiße Garn benutzen, das später ohnehin noch zum Einsatz kommt. Ich habe vier Stränge befestigst, du kannst aber natürlich je nach Geschmack auch mehr oder weniger Stränge machen.

Schritt 2:

Nun fädelst du abwechselnd eine dunklere Holzperle und eine hellere auf. Ich habe bei den beiden äußeren Strängen jeweils 6 Perlen – also insgesamt 12 Perlen – aufgefädelt, bei den danebenliegenden 7 bzw. 14 und bei dem Strang in der Mitte jeweils 8 Perlen. Bei den hellen Perlen hab ich die Größe je nach Position variiert. Bei den äußeren Strängen sind sie am kleinsten und werden zur Mitte hin dicker. Ich habe also drei verschiedene Perlengrößen verwendet.

Schritt 3:

Wenn die Perlen aufgefädelt sind, verknotest du die Schnur unten, sodass die Perlen nicht herunterrutschen können. Je nachdem wie dick das Garn und wie groß die Lochöffnung der Perlen ist, brauchst du eventuell einen Doppel- oder Dreifachknoten. Das übrige Garn kannst du kurz hinter dem Knoten abschneiden.

Schritt 4:

Damit oben nicht ein Stück der Schnur absteht, habe ich sie mit der Nadel durch die oberste Perle gezogen und dann abgeschnitten. Dafür gehst du umgekehrt mit der Nadel von unten in die Perle rein – also mit dem Oer nach oben zeigend – und fädelst die Schnur ein. Dann einfach durchziehen, abschneiden und fertig.
Tipp: Ich bastel mir die Nadeln für solche Projekte immer selber aus ein bisschen Draht. Dafür zwirbel ich einfach die beiden Enden des Drahtes zusammen. Ist nicht für die Ewigkeit, kann man aber jederzeit neu machen.

Schritt 5:

Aus einem der abgeschnittenen Schnur-Enden wird nun eine Aufhängung. Einfach durch das Loch ziehen, Perlen aufziehen und zuknoten.

Schritt 6:

Eigentlich wollte ich an diesem Punkt schon fertig sein, aber irgendwie war mir das Ganze dann doch etwas zu holzlastig. Also habe ich mir weißes Garn geschnappt, es doppelt gelegt und zwischen die Holzperlen-Stränge geknoten. Anschließend habe ich kleine Holzperlen auf das Garn aufgefädelt – jeweils zwei pro Strang. Ich hab sie möglichst willkürlich platziert.

Schritt 7:

In die Holzperlen werden jetzt die Federn gesteckt. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du den Federkiel mit etwas Kleber versehen. Für den normalen Gebrauch halten die Federn in aller Regel aber auch so.

Und schon ist er fertig – dein ganz eigener DIY Holz Traumfänger. Dieses Bastelprojekt ist absolut anfängergeeignet und kann durch verschiedene Perlen und Garne kinderleicht individuell gestaltet werden!

Weitere DIYs aus Holz findest du hier.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln!

Deine

Unterschrift-Juli

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.