DIY Feder Wanddeko im Boho Stil

DIY Wanddeko mit Federn und Muscheln im Boho Style

Verkauft als „Papua Necklace“ geht diese Art von Deko gerne mal für 100 € und mehr über den Ladentisch. Schon vor 4 Jahren habe ich daher angefangen diese Deko selber zu basteln – damals allerdings noch ohne Blog. Ich habe für dich jetzt nochmal Hand angelegt und alles dokumentiert, damit auch du dir eine DIY Feder Wanddeko im Boho-Stil basteln kannst.

Du brauchst:*

Und so geht’s:

Schritt 1:

Zeichne dir die Form der Deko auf Pappe vor. Ich habe das frei Hand gemacht. Nimm am besten einen Bleistift, dann kannst du die Linien noch korrigieren. Die beiden Seiten sollten im Prinzip gespiegelt sein. Bei der äußeren Kante fallen Ungleichmäßigkeiten aber kaum auf, da die Federn sie verdecken. Bei der inneren Kante solltest du etwas präziser sein.

Schritt 2:

Schneide die vorgezeichnete Form aus der Pappe aus.

Schritt 3:

Klebe auf die Rückseite Holzstäbchen zur Verstärkung. Schau vorher nach in welche Richtung die Linien auf deiner Kartonage zeigen. An diesen Linien lässt sich der Karton nämlich besonders leicht knicken. Daher solltest du die Stäbchen entgegengesetzt dieser Linien aufkleben, um ein Knicken zu verhindern.

Schritt 4:

Lackiere die Pappe von beiden Seiten und lasse alles gut trocknen. Ich habe schwarze Farbe genommen, da das Band, an dem die Federn befestigt sind, auch schwarz ist. So verschmilzt es optisch mit der Unterlage.
Ich hatte noch Tafelfarbe da, aber du kannst auch ganz normale Acrylfarbe o. ä. verwenden.

Schritt 5:

Klebe mit Heißkleber entlang des äußeren Randes die Feder-Borte auf. Mach das am besten Stück für Stück, weil de Heißkleber schnell aushärtet.
Es ist schon einige Jahre her, dass ich die Federborte gekauft habe. Ich finde nicht mehr das genaue „Modell“, habe dir aber ein ähnliches in der Materialliste verlinkt.

Schritt 6:

Nun kommt die zweite Reihe der Federborte dran. Halte sie am besten erstmal nur dran und schau, welcher Abstand dir am besten gefällt. Ich habe ungefähr einen Daumen breit Platz gelassen zur äußeren Borte – siehe Foto.

Schritt 7:

Jetzt werden die Muscheln angebracht. Ich arbeite immer mit denen, die ich gerade da habe. Viele habe ich im Sommerurlaub am Strand gesammelt, einige aber auch gekauft. In einer anderen Version (ganz unten im Beitrag) habe ich Kauri-Muscheln verwendet. Die mag ich besonders. Ich habe sie dir in der MAterialliste oben verlinkt.

Beginne innen mit der ersten Sorte Muscheln und klebe sie mit Heißkleber auf. Am besten legst du die Muscheln vorher mal probe, um sicherzustellen, dass am Ende keine unschöne Lücke entsteht, in die keine ganze Muschel mehr passt.

Schritt 8:

Klebe die zweite Muschel-Sorte so nah wie möglich an die erste Reihe. Achte beim Kleben darauf, dass die Muscheln so liegen, dass die gewünschte Fächerform entsteht.

Schritt 9:

Fehlt nur noch die Aufhängung. Ich habe dafür ein Stück Makramee-Garn verwendet und es einfach mit Heißkleber auf der Rückseite festgeklebt.

Und schon ist sie fertig: Deine DIY Feder Wanddeko im Boho-Stil. Ich habe übrigens noch eine stehende Version gemacht:

Dafür verzichtest du auf die Aufhängung und klebst stattdessen mit Heißkleber einen runden Holzstab fest. Dann füllst du Gips oder Beton in eine Form, stellst den Stab samt Deko mittig hinein und fixierst ihn. Aushärten lassen, lackieren und fertig! 🙂 Da diese Variante bereits 2019 entstanden ist, habe ich diese Schritte leider nicht dokumentiert.

Wenn ich dich inspirieren konnte, verlinke mich gerne auf Instagram. Ich teile dein Werk dann in meiner Story! 🙂

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln!

Deine

Unterschrift Juli

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

** Mir ist wichtig zu erwähnen, dass für Federn Tiere ihr Leben lassen müssen. Ich habe die Federn in meinem Materialfundus schon vor Jahren gekauft, ohne über dieses Thema nachzudenken. Mittlerweile würde ich keine Federn mehr kaufen. Die „alten“ aus meinem Lagerbestand verbastel ich aber natürlich noch und weiß das Ergebnis dadurch umso mehr wertzuschätzen. Sei dir darüber im Klaren, bevor du Federn kaufst. Mittlerweile sammle ich auch immer einfach welche, wenn ich sie vereinzelt im Park sehe. So hast du kostenloses Bastelmaterial, für das kein Tier leiden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.