DIY Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre Rezept + Verpackung

DIY Erdbeer Rhabarber Marmelade als Geschenk

Es ist Erdbeer-Zeit! Und Rhabarber-Zeit! Der beste Moment also, um selbst eine leckere Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre zu kochen. Eine tolle Geschenkidee als kleines Mitbringsel für den Gastgeber. Die Erdbeeren wachsen sogar bei uns auf dem Balkon. Frischer geht’s also nicht!
Ich zeige dir, wie du diese weniger süße Konfitüre machst und wie du die Geschenkverpackung nachbasteln kannst.

Erdbeer Rhabarber Konfitüre Rezept

Zutaten:

  • 300 g Rhabarber
  • 300 g Erdbeeren
  • 3:1 Gelierzucker

Und so geht’s:

  1. Ziehe den Rhabarber ab und schneide ihn in kleine Stückchen. Entferne die Blätter der Erdbeeren und halbiere sie.
  2. Tu beides in einen Topf und lasse es bei mittlerer Hitze etwas weich kochen.
  3. Nimm den Topf vom Herd und püriere das Obst mit einem Pürierstab. Ich lasse immer noch ein paar Stückchen übrig.
  4. Stelle das pürierte Erdbeer-Rhabarber-Gemisch wieder auf den Herd und füge 200 g Gelierzucker (3:1) hinzu.
  5. Lass das ganze jetzt aufkochen und rühre dabei stetig um. Die Konfitüre muss 3 Minuten lang sprudelnd kochen.
  6. Fülle die Konfitüre in saubere, ausgekochte Gläser. Stelle sie direkt nach dem Befüllen für ein paar Minuten auf den Kopf, damit ein Vakuum entsteht.

Verpackung

Du brauchst:*

Und so geht’s:

Schritt 1:

Male mit dem Acrylmarker kleine weiße Striche auf das Glas. Wie groß und wie gleichmäßig du das machen möchtest, bleibt dir überlassen. Lass die Farbe trocknen.

Schritt 2:

Lade die Vorlage hier kostenlos herunter und ducke sie aus. Schneide sie aus. Damit sie auf alle Gläsergrößen passt, ist die Vorlage wahrscheinlich tendenziell eher zu groß. Abschneiden kann man aber immer, daher schau einfach, ob du den Kreis noch etwas verkleinern möchtest oder ob er so passt.
Ich wollte es nicht zu knallig grün haben, daher habe ich diese dezentere Variante gestaltet. Du kannst aber auch einfach ein grünes Blatt nehmen, wenn dir das besser gefällt.

Schritt 3:

Lege die ausgeschnittene Vorlage mittig auf den Deckel und stülpe ein Gummiband darum. Jetzt kannst du das Papier noch ein bisschen zurechtzuppeln, wenn dir irgendetwas nicht gefällt.

Schritt 4:

Schneide ein Stück des Garns ab und fädle die Quaste damit auf. Ich hatte noch weiße hier und finde sie farblich passend. Aber auch hier kannst du natürlich jede Farbe nehmen, die dir gefällt.

Schritt 5:

Lege das Garn um das Gummiband, verknote es fest und binde eine Schleife. Die Quaste kannst du dann möglichst nah an die Schleife heranziehen.

Schritt 6:

Entferne das Gummiband. Und schon bist du fertig!

Na wenn das mal nicht richtig was her macht als Geschenk! Ich liebe es solche selbstgemachten Kleinigkeiten zu verschenken, mit denen wirklich jeder was anfangen kann. Denn irgendeiner aus der Familie isst ja wohl immer gerne Konfitüre!

Übrigens: Die allgemeinen Annahme, dass sich Marmelade und Konfitüre durch ihren Zuckergehalt unterscheiden, ist falsch. Tatsächlich heißt es nur dann Marmelade, wenn Zitrusfrüchte verarbeitet wurden! 🙂

Wenn ich dich inspirieren konnte, verlinke mich gerne auf Instagram. Ich teile dein Werk dann in meiner Story! 🙂

Und nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und Nachbasteln!

Deine

Unterschrift Juli

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.