DIY Osterkarte mit Bügelperlen

DIY Osterkarte aus Bügelperlen

Vor allem in Zeiten von Corona können wir viele Familienmitglieder und Freunde zu Ostern leider nicht besuchen. Umso mehr freuen sich alle, wenn sie eine selbstgemachte Karte mit persönlichen Worten bekommen. Wie du diese süße DIY Osterkarte ganz einfach nachbastelst und dabei auch noch Müll verwertest, zeige ich dir jetzt!

Du brauchst:*

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Und so geht’s:

Schritt 1:
Bügelperlen auf die Steckplatte legen

Lege die Bügelperlen nach und nach auf die Platte. Ich fange immer von oben an und arbeite mich herunter. Für die Ohren fange ich im linken Eck an, mache im rechten Eck weiter und gehe dann immer weiter runter. Mit den Farben kannst du wunderbar spielen! Das einzige, was ich immer beachtet habe: Augen und Nase des Osterhasen sind immer schwarz.

Schritt 2:
Bügelperlen bügeln bis sie miteinander verschmelzen

Lege ein Stück Backpapier auf die Steckplatte mit den Bügelperlen und bügle mit rotierenden Bewegungen über den Hasen drüber bis die einzelnen Bügelperlen miteinander verschmelzen.

Schritt 3:
Rückseite bügeln

Nimm vorsichtig das Backpapier herunter. Im besten Fall klebt der Hase dann mit der gebügelten Seite ein bisschen an dem Papier. Dann faltest du das Backpapier einfach, legst es über die Rückseite des Osterhasen und bügelst auch dort drüber bis alles miteinander verbunden ist. Wenn es dir optisch besser gefällt, kannst du natürlich auch nur eine Seite bügeln, dann sind die Hasen aber nicht ganz so stabil.

Schritt 4:
Äußere Schicht vom Tetrapack abziehen

Schneide den oberen Teil eines Tetra Paks (oder wie die meisten schreiben: Tetrapack :D) ab und ziehe an der Kante auf der Rückseite die Beschichtung ab. Das geht oftmals fast in einem Rutsch!

Schritt 5:
Karte ausschneiden

Nun schneidest du den Boden der Milchtüte ab und legst das Material flach hin. Mit einem Geodreieck zeichnest du die Schnittlinien für die Karte vor und schneidest die Karte dann aus. Ich hab mich ganz klassisch für ein Format von 10 x 15 cm entschieden.

Schritt 6:
Karte auf weißes Papier kleben und ausschneiden

Bestreiche die silberne Seite des Tetra Pak mit einem ganz normalen Klebestift und klebe sie auf ein weißes Blatt Papier. Dann schneidest du das Papier auf die gleiche Größe zu. So hast du nun eine optimale Basis zum Schreiben! Auf der silbernen Beschichtung wäre das etwas schwerer gewesen. 🙂

Schritt 7:
Bügelperlen Hase auf die Karte kleben

Klebe den Hasen mit etwas Heißkleber auf die Karte. Ich habe ihn nicht ganz mittig, sondern etwas nach oben versetzt aufgeklebt.

Schritt 8:
Etikett drucken und aufkleben

Nimm das Prägeetikettiergerät (was für ein Wort :D) zur Hand und schreibe damit „Frohe Ostern“ oder einen anderen Spruch deiner Wahl. Trenne die beiden Wörter voneinander und klebe sie übereinander unter den Hasen auf die Karte. Wenn du keinen Prägeetikettierer hast und auch keinen kaufen willst, kannst du das natürlich auch handschriftlich machen! Ich mag die Optik dieser Etiketten aber sehr und bereue den Kauf keine Sekunde! 🙂

Und schon ist die DIY Osterkarte fertig! Nur noch eine persönliche Nachricht auf die Rückseite schreiben und schon können sich die kleinen Häschen auf den Weg machen.

Weitere DIYs für Ostern findest du hier.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Deine

Unterschrift-Juli

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.