3D Karte zum Muttertag

Karte für Muttertag basteln

Nach Ostern ist vor Muttertag, also habe ich noch fix eine Karte für meine Mama gebastelt. Dafür habe ich meinen Wasserfarbkasten mal wieder rausgeholt und drauf los gewerkelt. Wie du diese 3D Karte zum Muttertag nachbasteln kannst, zeige ich dir jetzt!

Material:

Anleitung:

Schritt 1:
Karte zum Muttertag basteln Schritt 1: Papierränder abreißen

Zuerst schneidest du dir ein Stück des Packpapiers auf die Größe deiner Karte zu und reißt dann die Ränder grob ab. Ich habe einfach das Papier genommen, das im Paket meiner letzten Online-Bestellung zum Polstern lag. Klebe das Papier dann mit Klebestift auf deine Karte*.

Schritt 2:
Aqaurelle Grußkarte selbermachen Schritt 2: Vase mit blauer Wasserfarbe malen

Zeichne dir auf Aquarellpapier* mit Bleistift die Umrisse deiner Vase vor und male den inneren Teil dann zum Teil mit blauer Wasserfarbe* aus. Lass die Farbe trocknen. Schau am besten vorher wie groß du sie haben willst.

Schritt 3:
Karte mit 3D-Effekt basteln Schritt 3: Outlines zeichnen

Zeichne nun mit schwarzem Fineliner* die Umrisse der Vase ein. Ich habe es etwas abstrakter gehalten und zusätzlich zum Umriss noch weitere Linien und Punkte eingezeichnet. So kriegt die Vase einen kleinen 3D-Effekt.

Schritt 4:
Karte zum Muttertag selber basteln Schritt 4: Blumen und Vase aufkleben

Schneide die Vase mit einem kleinen weißen Rand aus. Klebe sie dann gemeinsam mit den Blumen* auf die Karte. Ich habe dafür einfach doppelseitiges Schaumstoff-Klebeband* verwendet, weil ich das noch da hatte. Aber es gibt auch extra 3D Klebepads*, mit denen es wahrscheinlich etwas schneller geht. Achte darauf, dass unten noch Platz für einen Schriftzug ist (sofern du den gerne hättest).
Ich hab meine Blümchen vom Tedi (unbezahlte Werbung). Oben habe ich dir ähnliche in verschiedenen Farben verlinkt.

Schritt 5:
Selbstgemachte Karte zum Muttertag Schritt 5: Details aufzeichnen

Fehlen nur noch die Fineliner-Details! Zeichne mit dem schwarzen Stift die Blumenstiele ein und verteile ein paar Punkte auf der Karte, damit sie nicht so leer aussieht. Wenn du magst, kannst du jetzt auch noch ein Wort (z. B. „Mama“) unter die Vase lettern.

DIY Aquarell Muttertagskarte mit 3D Blumen

Fertig ist deine DIY 3D Karte zum Muttertag! Mir gefällt sie durch die verschiedenen Ebenen total gut und ich hoffe meiner Mama auch. 🙂

Noch mehr Bastelideen aus Papier findest du hier.

Wenn ich dich inspirieren konnte, verlink mich gerne auf Instagram! Ich teile dein Werk dann in meiner Story. 🙂

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln!

Deine

Unterschrift Juli

*Affiliate-Link

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Liebe Juli, die Karte ist zauberhaft. Danke für die tollen Tipps zum Nachbasteln. LG Birgit

    1. Vielen Dank liebe Birgit! 🥰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.