DIY Weihnachts-Kranz im Skandi-Stil

DIY Häuser-Kranz im Skandi-Stil

Die klassischen Weihnachts-Farben sind zwar grün und rot, aber beides trifft nicht so richtig meinen Geschmack. Deshalb habe ich mir einen ganz schlichten Weihnachts-Kranz in schwarz-weiß gebastelt, der perfekt zum Skandi-Stil passt! Ich zeige dir, wie du dir deinen ganz eigenen DIY Weihnachts-Kranz bastelst und was du dafür brauchst!

Du brauchst:*

*Bei allen Links handelt es sich um Affiliate Links.

Und so geht’s:

Schritt 1:

Rolle die Modelliermasse aus und lege die Vorlagen darauf. Du kannst die die Häuser-Freebies hier herunterladen. Dann schneidest du mit dem Bastelmesser entlang der Vorlage die Häuser aus.

Schritt 2:

Dann stichst du mit Hilfe eines Baum-Ausstechförmchens zwei Bäume aus. Falls du so einen Ausstecher nicht hast, kannst du mit dem Bäumen genauso verfahren wie mit den Häusern. Dafür kannst du die kostenlose Baum-Vorlage verwenden, die ich für einen anderen Kranz schon erstellt hatte.

Schritt 3:

Lege die Häuser und Bäume nun so hin, wie sie später auch im Kranz platziert werden sollen. Dann legst du den Holzring darüber und schneidest alles weg, was über den Rand hinaus schaut. Nun müssen die Formen 24 Stunden trocknen.

Schritt 4:

Ich habe die getrockneten Formen mit weißem Acryllack bepinselt. Die Modelliermasse selbst ist zwar schon weiß, aber durch den Lack wird die Oberfläche glatter. Das ist für den nächsten Schritt wichtig.

Schritt 5:

Nachdem der weiße Lack vollständig getrocknet ist, geht es an das Bemalen der Häuser und Bäume. Ich benutze hierfür Acryl-Marker. Auch wenn damit geworben wird, dass diese Stifte auf allen Untergründen malen, habe ich die Erfahrung gemacht, dass vor allem bei rauen Untergründen schnell die Spitze kaputt geht. Die lackierte Oberfläche schont also den Acryl-Marker und vereinfacht das Zeichnen.

Schritt 6:

Wenn auch die schwarze Farbe getrocknet ist, können die Häuser und Tannen an den Ring geklebt werden. Ich habe dafür Heißkleber benutzt. Es ist durch die Überlappung der Formen recht schwer alles direkt ganz akkurat an den Holzring zu kleben. Das ist aber halb so wild, denn selbst die ausgehärtete Modelliermasse lässt sich anschließend noch mit einer guten Schere zurechtstutzen, falls doch noch etwas übersteht.

Schritt 7:

Klebe die Buchstaben mit wenigen Tropfen Sekundenkleber mittig auf die Sterne und lasse den Kleber trocknen. Wenn du keine Holzbuchstaben hast, kannst du die Buchstaben auch einfach mit dem Acryl-Marker per Hand auf die Sterne schreiben.

Schritt 8:

Schneide dir vier kurze Stücke von dem Garn ab. Das muss gar nicht so exakt sein. Drehe die Sterne nun um, sodass die Buchstaben zum Tisch gerichtet sind, und klebe das Garn mit Sekundenkleber mittig auf die obere Spitze der Sterne. Warte bis alles gut getrocknet ist.

Schritt 9:

Nun klebst du die Sterne von hinten an den Holzring. Dafür kannst du entweder Sekundenkleber oder Heißkleber verwenden. Pass auf, dass die Buchstaben korrekt platziert sind. Ich hatte nicht beachtet, dass die Sterne falsch herum liegen, sodass am Ende SAMX statt XMAS auf den Sternen stand. 😀

Schritt 10:

Wenn alles fest ist, kannst du das überstehende Garn abschneiden.

Schritt 11:

Nur noch ein letzter Schritt für deinen DIY Weihnachts-Kranz! Bringe mit einem Stück Garn eine Aufhängung an und fädle Perlen auf.
Tipp: Verzwirbel dünnen Draht an der offenen Seite und benutze ihn als Nadel. So kannst du das „Nadelöhr“ immer nach Belieben aufbiegen und das Garn einfädeln.

Es sind zwar viele Schritte, aber insgesamt ist dieser DIY Weihnachts-Kranz so einfach umzusetzen, dass er auch als Anfänger-Projekt geeignet ist. Wie immer könnt ihr in Bezug auf die Farben ganz kreativ sein und alle möglichen Kombinationen ausprobieren!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln!

Deine

Unterschrift-Juli

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.