Upcycling Kommode im Art Deco Stil

Mid Century Modern Schrank im Art Deco Stil aufarbeiten

Ich habe neulich einen alten Nähmaschinenschrank ergattert und hatte direkt eine Vision. Meine Nähmaschine hat schon ihren festen Platz, daher wurde aus dem Nähmaschinenschrank eine Upcycling Kommode im Art Deco Stil. Das gute Stück hatte leider sehr viele Blessuren, aber nach einigen Stunden Arbeit und etwas Farbe steht sie wieder super da. Wenn ihr also ein Möbel habt, das schon in Mitleidenschaft gezogen wurde: Man kann fast alles noch retten!

Du brauchst:

Anleitung:

Schritt 1:
Retro Kommode Upcycling Schritt 1: Öffnung verkleben

Falls du auch einen Vintage Nähmaschinenschrank hast, verklebe die Ritzen der Öffnung erstmal mit Holzleim und lasse alles gut durchtrocknen.

Schritt 2:
Nähmaschinenkommode Upcycling Schritt 2: Verspachteln

Fülle die Ritzen nun mit Spachtelmasse* auf. Wenn du am Korpus des Schranks noch irgendwelche Blessuren findest (z. B. abgeplatztes Furnier), kannst du diese Stellen auch noch mit Spachtelmasse auffüllen. Lasse alles gut trocknen.

Schritt 3:
Mid Century Modern Kommode Schritt 3: Schleifen

Schleife die behandelten Flächen so lange mit der Schleifmaschine* bis eine Ebene entsteht. Im besten Fall siehst du von den reparierten Stellen im lackierten Zustand nichts mehr. Wische den Schleifstaub ab und putze in diesem Zuge direkt das gesamte Möbelstück. Die Oberfläche sollte sauber, trocken und fettfrei sein. Achtung: Spülmittel ist oft rückfettend und daher nicht zu empfehlen.

Schritt 4:
Sideboard Makeover im Scandi-Stil Schritt 4: lackieren

Nun geht es ans Lackieren. Ich habe nur den äußeren Teil der Kommode, also den Korpus, gestrichen. Verwendet habe ich dafür die Farbe „Grün mit Gletscher“ von Miss Pompadour (unbeauftragte Werbung, selbst bezahlt). Die Farbe ist auf den ersten Blick nicht günstig, aber qualitativ hochwertig und vor allem sehr ergiebig. Für das gesamte Projekt habe ich lediglich 1/3 der Dose gebraucht. Ich verwende zum Lackieren immer eine Schaumstoffrolle*. Nimm nicht zu viel Farbe und drücke die Rolle nicht zu fest auf, sonst entstehen Schlieren. Ich habe zwei Schichten gebraucht. Lass die erste Schicht vorm erneuten Lackieren erstmal 4 Stunden trocknen.
Achtung: Die Farbe ist erst nach 2 Wochen komplett ausgehärtet. Davor bitte vorsichtig sein und nicht dran herumkratzen!

Schritt 5:
Sideboard aufarbeiten im Skandi-Style Schritt 5: Griffe lackieren

Ich habe innen noch Schubladen, die ich auch aufhübschen wollte. Ich habe die Griffe entfernt und erstmal mit Sprühlack* gold lackiert, da sie schon ziemlich abgegriffen waren. Danach bin ich noch mit goldenem Blattmetall drübergegangen, das ist aber optional. Es hat einfach einen stärkeren Glanz als der Sprühlack.

Schritt 6:
Alte Möbel pimpen Schritt 6: Mit Schablonge Muster aufbringen

Ich habe mir Klebeschablonen gekauft, mit der ich das Muster auf die Schubladen übertragen habe. Ich habe dafür einen Schaumstoff-Tupfer* verwendet. Ich habe ganz bewusst unterschiedlich oft über die einzelnen Partien getupft, damit eine changierende, unregelmäßige Optik entsteht. Der Kleber hat leider nur beim ersten Mal gehalten, daher habe ich die Schablone dann immer mit Sprühkleber benetzt, bevor es weitergehen konnte. Wenn die Farbe getrocknet ist, kannst du auch die Griffe wieder anbringen.

Schritt 7:
Vintage Kommode restaurieren Schritt 7: Abkleben

Die Türen des Sideboards sollten zu einem Hingucker im Art Deco Stil werden. Ich habe also mit Malerkrepp* ein Muster aufgeklebt. Angefangen habe ich mit dem inneren Kreuz, indem ich das Klebeband einfach von einer Ecke zur gegenüberliegenden gezogen habe. Dann habe ich immer ein Stück Malerkrepp als Abstandhalter direkt neben das andere Band geklebt. Überstehende Teile kannst du mit einem Geodreieck und einem Cuttermesser zurechtschneiden. Dann kam daran noch ein drittes Stück Klebeband. Anschließend habe ich das mittlere Stück einfach wieder abgezogen. So habe ich ohne vorzuzeichnen ein gleichmäßiges Muster. Achte darauf die Kanten gut festzudrücken.

Schritt 8:
Kommode upcyclen im Skandi-Style Schritt 8: Muster auftupfen

Tupfe nun Farbe auf die Partien, die du lackiert haben willst. Achtung: Selbst wenn die erste Schicht noch nicht ganz deckt, musst das Kreppband direkt wieder abziehen. Sobald die Farbe trocken ist, bildet sich nämlich ein Film, durch den du dann auch einen Teil der Farbe mit abziehst, die eigentlich bleiben soll. Ggf. musst du nach dem ersten Trocknen also alles noch ein zweites Mal abkleben und lackieren.

Schritt 9:
Upcycling Schrank im Art Deco Style Schritt 9: Griffe anbringen

Bei mir haben leider die Schlüssel gefehlt, daher mussten neue Griffe her. Damit die Schlüssellöcher überdeckt werden, habe ich mich für Muschelgriffe in Messingoptik entschieden. Schraub einfach einen in der gewünschten Position an und miss dann alles aus. Du möchtest den Griff auf der anderen Tür ja möglichst symmetrisch anbringen. 🙂

Schritt 10:
DIY Schrank aufmöbeln Schritt 10: Beschläge vorher
DIY Schrank aufmöbeln Schritt 10: Beschläge nachher

Ich habe die Messing-Beschläge an den Beinen mit Schleifvlies geschrubbt, um sie wieder zum Glänzen zu bringen. Wenn du gar keine Beschläge hast, kannst du diesen Schritt natürlich einfach überspringen.

Schritt 11:

Alle hölzernen Teile der Upcycling Kommode habe ich noch mit Politur eingelassen. So strahlen die Türen und das Innenleben wieder. Ich habe die Politur dafür einfach auf ein Baumwolltuch gegeben und das Möbel damit eingerieben. Ggf. kannst du diesen Vorgang auch nochmal wiederholen.

Alter Nähmaschinenschrank aus den 50er oder 60er Jahren: Vorher
Alter Nähmaschinenschrank aus den 50er oder 60er Jahren: Nachher

Es ist viel Arbeit gewesen, aber ich bin so glücklich mit diesem Ergebnis! Durch die Klappe im Boden lässt sich die Upcycling Kommode sogar als Schreibtisch benutzen. Insgesamt ein toller Vorher-Nachher-Effekt wie ich finde. 🙂

Upcycling Schreibtisch im skandinavischen Stil geöffnet
Upcycling Schreibtisch im skandinavischen Stil geöffnet
Upcycling Schreibtisch im skandinavischen Stil geöffnet

Falls du ein altes Möbelstück nicht nur lackieren, sondern auch tapezieren möchtest, findest du hier die Anleitung dazu. Möchtest du es stattdessen mit Holz pimpen, erfährst du hier wie’s geht.

Wenn ich dich inspirieren konnte, verlinke mich gerne auf Instagram. Ich teile dein Werk dann in meiner Story! 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine

Unterschrift Juli

*Affiliate-Link

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.